Beobachtertagung des WFV gemeinsam mit dem FVO in Cunewalde.

von Jens Wockatz

Zu aller erst möchte ich erst mal meinen herzlichsten Dank an das Team der Sportlergaststätte und der SG Motor Cunewalde für die hervorragende Unterstützung dieser Veranstaltung aussprechen.
Nach der Begrüßung und des Saisonrückblickes von den beiden Verantwortlichen für Beobachtungen Jens Wockats und Sebastian Runge, wurde von den Beobachtern ein Konfirmationstest für unsere Beobachter durch Tony Schuster durchgeführt.
Natürlich bringt jede Saison auch was neues, nicht nur bei den Fußballregeln, sondern auch bei den Beobachtern, welche für die Kontrolle der Spielleitung und damit auch der Einhaltung dieser Regeln mit verantwortlich zeigen, um den jeweiligen Schiedsrichter mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Bei den Beobachtern ist es der Komprimierte Beobachtungsbogen. Wie und was dieser bringen wird möchte ich hier nicht beurteilen ohne dieses über einen längeren Zeitpunkt angewandt zu haben.
Auf jeden Fall auch einen herzlichen Dank an Jürgen Jendro, welcher uns diese Neuerung vorgestellt hat.
Nach dem sehr guten Mittagessen, bekamen wir dann von Tony wieder rum die Regeländerungen 2018/19 vorgetragen.
Das eine Beobachtung von einen erfahrenen Schiedsrichter nicht gleich zu setzen ist mit der Beobachtung von einen Neuling bzw. Jungschiedsrichter hat im folgenden uns Uwe Hempel als Verantwortlicher für den Förderkader suggeriert.
Anschließend haben wir dann alle zusammen beim KOL Punktspiel in Cunewalde eine gemeinsamem Beobachtung unsere Regionalliga Schiedsrichterin Lea Kretschmar durchgeführt und im Team ausgewertet.
Damit ging ein langer, aber auch lehrreicher Tag zu Ende.

Zurück