DJK Sokol Ralbitz/Horka ist Sparkassen - Pokalsieger 2017

von Gojko Sinde

Erstmals seit Austragung der Sparkassen - Pokalfinals im WFV konnte eine Herrenmannschaft seinen Titel verteidigen - Herzlichen Glückwunsch an DJK Sokol Ralbitz/Horka.

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen den Ralbitzern und der Mannschaft des tollen Gastgebers aus Königswartha hielt spielerisch nicht ganz, was sicherlich viele erhofft hatten, denn beide Teams stehen in der Spitzengruppe der Sparkassen-KOL. Noch in der Vorwoche machte das 3:3 im Punktspiel Hoffnung auf ein Torreiches Finale.

Viele Tore fielen, doch dies erst im nach 120 Minuten fälligen Elfmeterschießen. Nach einer mäßigen, verteilten, Torlosen ersten Halbzeit erzielte der Königswarthaer SV Mitte des zweiten Abschnitts die Führung. Das Spiel war zuvor überwiegend von taktischer Disziplin geprägt, um möglichst nicht den ersten Gegentreffer zu bekommen. Mit dem Rückstand musste das Team von Trainer Thomas Hentschel mutiger werden, was anfangs erfolglos blieb. Der WFV-Spielausschuss war schon auf dem Weg, die Ehrungsmaterialien zu holen, als mit der Ansage der Nachspielzeit Ralbitz/H. das 1:1 erzielte.

Die Verlängerung blieb wieder ohne Treffer und vom Punkt konnte der spätere Sieger einen Treffer mehr erzielen, da ihr Keeper C. Gloxyn einen mittig geschossenen Elfer parieren konnte.

Bleibt der Trost an ebenbürtige Königswarthaer, sowie ein Kompliment dem Schiedsrichter - Gespann.

Königswarthaer SV - DJK Sokol Ralbitz/Horka 4:6 n.E. (1:1, HZ 0:0)

Morgen ermitteln dann zum Abschluss des Wochenendes die A-Junioren, sowie die Frauen ihre/-n Pokalsieger/-innen.

Zurück