Halbzeittagung des Westlausitzer Fußballverbandes in Deutschbaselitz

Am 20./21.01.18 war es wieder einmal soweit. Die Schiedsrichter der KOL, des Förderkaders, des Kandidatenpools und ein Teil der Beobachter folgten der Einladung des SR-Ausschusses des WFV.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom komm. Vorsitzenden Andreas Lieske. Auch Gojko Sinde trug in paar Worte an die Anwesenden. Der erste Tagesschwerpunkt war die Auswertung der 1. Halbserie durch Herrn Lieske. Jeder SR konnte seinen aktuellen Standpunkt einsehen und auch mal einen Blick auf die „Konkurrenz“ werfen.

Zehn Uhr kam Regionalliga Schiedsrichter Richard Hempel zum Zug und führte mit den Teilnehmern einen Konformitätstest mit 19 Videoszenen aus dem nationalen und internationalen Fußball durch. Im Großen und Ganzen herrschte hier Einigkeit bei Schiedsrichtern, als auch bei den Beobachtern.

Ebenfalls der Verantwortliche des Förderkaders Uwe Hempel lies sich nicht zweimal bitten und bereitete einen Workshop vor. Im ersten Teil ergriff er dabei selbst das Wort, unter dem Motto „ Ich sehe was, was du nicht siehst“. Teil zwei folgte nach dem Mittagessen und bestand aus einer Gruppenarbeit zwischen Schiedsrichtern und Beobachtern. Das Thema hierbei war „Ideale – Auswertung - Statement, das Zusammenspiel zwischen Schiedsrichter und Beobachter“.

Auch Kaffee und Kuchen sollten nicht fehlen, wobei hier nochmals ein großer Dank an Frau Lieske und die Bäckerei Trotzmühle aus Sohland geht.

Im Anschluss präsentierte Richard Hempel aktuelle NOFV – Regionalligaszenen, die gemeinsam besprochen und ausgewertet wurden. Nach viel Theorie folgte dann von 16:00 – 19:00 Uhr die Praxis in der Sporthalle Kamenz, wobei Ronny Martick und Marc Oliver Löw ein Schiedsrichterspezifisches Training mit den Schiedsrichtern durchführten. Mit Kegeln und gemütlichem Beisammensein fand der Samstag einen würdigen Abschluss.

Sonntag nach dem Frühstück erfolgte gleich der Regeltest von Jörg Weber. Im Anschluss begrüßten wir Schiedsrichter Stefan Gärtner aus der SFV Landesliga, der einen interessanten Vortrag über Spielerpersönlichkeiten und den Charakter des Spiels hielt. Abschließend erfolgte die Lehrgangsauswertung der Schiedsrichter an den SR-Ausschuss.

Nach diesem hervorragend organisierten Lehrgang bedanken wir uns ausdrücklich beim Westlausitzer Fußballverband, dem SR-Ausschuss, bei den Referenten sowie dem gesamten Team des Sportlerheims Deutschbaselitz für Ihre Mühen und Arbeit.

Im Auftrag der Teilnehmer
Maik Ruprecht

Zurück