2. Ordentlicher WFV-Verbandstag erfolgreich durchgeführt

von Gojko Sinde

Am Freitag, dem 28.09.18, fand im Schützenhaus Pulsnitz der zweite Ordentliche Verbandstag des Westlausitzer Fußball – Verbandes statt. Neben den Delegierten konnten wir auch den ersten Beigeordneten des Landrates, Vize-Landrat Udo Witschas, den SFV-Vize Herrn Jörg Gernhardt, sowie den Vizepräsidenten unseres KSB, Sportfreund Dietmar Stange, herzlich begrüßen. Sowohl in den Grußworten dieser Ehrengäste, als auch im Bericht des WFV-Präsidenten, Axel Görner, wurden vor allem die Notwendigkeiten der zu leistenden Jugendarbeit herausgestellt.

Zu Beginn des Verbandstages wurde Sportfreund Erich Steinborn nochmals offiziell und würdig nach seinem Jahrzehnte langem Wirken als ehrenamtlicher Funktionär gewürdigt und aus den WFV-Reihen verabschiedet.

Da alle Berichte den Vereinen vorab zugestellt und auf der Homepage veröffentlicht wurden, verlas lediglich Axel Görner einen Überblick über die abgelaufene Wahlperiode. Besonders erwähnenswert dabei die umfangreichen Aktivitäten im Nachwuchsspielbetrieb, der Qualifizierung für Vereinsmitarbeiter, Trainer, Schiedsrichter, das umfangreiche soziale Engagement des WFV, unter anderem in Kooperation mit der Kinderarche Sachsen, sowie die geschlossene Kooperationsvereinbarung mit dem Kreissportbund Bautzen, welche neben allen Verpflichtungen auch eine Förderung aus Mitteln des Landkreises möglich macht.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes, wurden mit überwältigenden Mehrheiten, meist ohne Gegenstimme, die Präsidiums- und Vorstandsmitglieder und Kassenprüfer für die kommenden vier Jahre gewählt. Den scheidenden Sportfreunden Ulf Brähler, Nico Morawa (bleibt dem WFV in anderen Funktionen, Aufgabenbereichen erhalten) und Ringo Schmidt wurde gedankt.

Neben den bekannten, bereits aktiven Vorstandsmitgliedern wurden als Schatzmeister Sportfreund Michael Hoffmann (SV Aufbau Deutschbaselitz) und für Ehrung/Auszeichnung/Öffentlichkeitsarbeit Sportfreund Steffen Birnbaum (SC 1911 Großröhrsdorf) einstimmig bestätigt. Damit stellt sich der WFV in der Mitwirkung der Vereine, im Interesse dieser, innerhalb des Vorstandes noch breiter auf.

Nach den Wahlen wurden ebenfalls ohne Gegenstimme die Neufassung der Satzung, sowie die notwendige Datenschutzverordnung beschlossen.

Der WFV dankt allen angereisten Delegierten und den Gästen für die Anwesenheit, sowie dem Team vom Schützenhaus für die Rahmenbedingungen der Veranstaltung.

Zurück