Spielbetrieb im WFV

von Andreas Lischke

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

die Vorstände des Westlausitzer Fußballverbandes (WFV) und des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV) haben in dieser Woche endgültig entschieden, den Ligaspielbetrieb des Spieljahres 2019/20 nicht wieder aufzunehmen. Zugleich wurden eine Reihe von Regelungen und Ordnungsänderungen zur praktischen Umsetzung beschlossen (siehe Anlagen).

In diesem Zusammenhang möchten wir auf einige Aspekte, die speziell Kreisspielbetrieb betreffen und für die Saisonplanung 2020/21 von Bedeutung sind, hinweisen und um Beachtung bitten:

  • In den Spielklassen des WFV werden keine Absteiger ermittelt. Davon ausgenommen sind allerdings Mannschaften, die bereits vor dem 13.03.2020 vom Spielbetrieb zurückgezogen worden waren, sowie Mannschaften, die von ihren Vereinen im Zuge des anstehenden Meldeverfahrens für 2020/21 nicht wieder für die bisherige Spielklasse angemeldet werden. Diese Mannschaften werden, soweit sie überhaupt wieder gemeldet werden, in die nächsttiefere Spielklasse eingeordnet.
  • In allen Spiel- und Altersklassen des WFV erhalten die jeweils nach dem Punktequotienten besten Mannschaften (siehe hierzu die geänderte Fassung von §45 Abs.1 der Spielordnung) das Recht zum Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Ist diese Mannschaft nicht aufstiegsberechtigt oder verzichtet sie auf das Aufstiegsrecht, so geht dieses auf die nächstplatzierte aufstiegsberechtigte und aufstiegsbereite Mannschaft der betreffenden Staffel bzw. Altersklasse über. Bitte beachten: Mannschaften, die das Aufstiegsrecht wahrnehmen möchten, müssen ihre Aufstiegsbereitschaft bis spätestens 15.06.2020 verbindlich an den WFV melden (siehe hierzu die Änderung von §49 Abs.3 der Spielordnung). In der Anlage erhaltet Ihr hierzu die Quotiententabellen aller Spiel- und Altersklassen des WFV.
  • Das Zeitfenster zur Meldung der Mannschaften für das Spieljahr 2020/21 im DFBnet wird auf den Zeitraum 15.06. bis 15.07.2020 festgelegt.
  • Aufgrund der verschobenen Meldefristen wird sich die Spieljahresplanung 2020/21 verzögern. Wir werden nach Feststehen der genauen Anzahl der gemeldeten Mannschaften, also frühestens nach dem 15.07.2020, Festlegungen zu Spielklassenstruktur, Wettbewerbsmodus, Terminplan sowie Auf- und Abstiegsregelungen treffen und vom Präsidium bestätigen lassen. Dabei gilt der Grundsatz größtmöglicher Flexibilität. Wir werden in Kürze einen Rahmenterminplan 2020/2021 übermitteln.

Mit sportlichen Grüßen aus Bautzen
Andreas Lischke

Zurück