top of page
  • AutorenbildGojko Sinde

WFV-Vertreter beim 1.SFV-Kongress zum Kinderfußball

Aktualisiert: 25. Mai

Aus fast 300 Anmeldungen zur Bewerbungsphase im Frühjahr hatten es zehn Vertreter gemeinsam mit Luisa Haase von der SG Wilthen Wilthen auf die Delegiertenliste des Kinderfußballkongress des SFV am 01.Mai in Leipzig geschafft. Rund 130 Trainerinnen und Trainer nutzten den Maifeiertag für eine Fortbildung der Extraklasse an der Rahn Education in Leipzig. Theorie & Praxis - Podiumsdiskussion - Praxisblock NLZ’s - Workshops, das war das Lehrgangsprogramm des ersten SFV-Kinderfußballkongresses, den Hermann Winkler am 1. Mai bereits um 9 Uhr anpfiff und der mit Hannes Wolf einen mitreißenden Gastreferenten hatte. (Quellen: SFV/WFV)


Das SFV Qualifizierungs-Team um Marcus Danz und Alexander Schunke hat mit der Fortbildung mehr als 130 Trainerinnen und Trainer aus dem gesamten Freistaat erreicht und - um im Fußballjargon zu bleiben - abgeliefert. Mit dem DFB-Direktor für Nachwuchs, Training und Entwicklung, Hannes Wolf, konnte der Ausschuss einen Experten gewinnen, der am Vormittag auch die letzten Zweifel unter den Teilnehmenden ausräumte.


Zum Einstieg lieferte Wolf mit seinem Impulsvortrag zur „Trainingsphilosophie Deutschland“ zahlreiche Argumente, die für die neuen Spielformen im Kinderfußball sprechen. Der DFB-Direktor überzeugte mit seiner leidenschaftlichen Präsentation und transportierte wertvolle Tipps für die Trainingsorganisation. Mit der U 11 vom SV Tresenwald-Machern präsentierte Wolf den Teilnehmern im Anschluss noch eine Praxiseinheit.


Nach dem Mittagessen moderierte Alexander Schunke eine Podiumsdiskussion mit Wolf, NLZ-, Vereins- und Verbandsvertretern, bei der noch einmal viele Fragen der Teilnehmenden diskutiert und die Vorteile der neuen Spielformen herausgehoben wurden. Der letzte Block der Mammut-Veranstaltung setzte sich aus Praxiseinheiten der NLZ-Trainer und Workshops mit SFV-Referenten zusammen. Sowohl das Feedback der Trainerinnen und Trainer als auch das Fazit der SFV-Verantwortlichen war sensationell.


+++ Beitrag MDR aktuell +++


Comments


BEITRÄGE
bottom of page