top of page
  • AutorenbildGojko Sinde

Danke Schiri: WFV – Schiedsrichter unter den Geehrten

Am 07.03.2024 fand in der Gaststätte „Zur Seilbahn“ in Leipzig die diesjährige Dankesveranstaltung „Danke Schiri“ statt. Die durch DFB durchgeführte Aktion, in Zusammenarbeit mit dem SFV und unterstützt durch „Das Örtliche“, würdigt Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen in den Kategorien Ü50, U50 und weibliche. Durch den Westlausitzer Fußballverband wurden dieses Jahr Manfred Scholz (SV Kubschütz) in der Kategorie Ü50 und Torsten Aust (SV Grün-Weiß Hochkirch) in der Kategorie U50 vorgeschlagen.


Nach der Eröffnung wurde jeder anwesende Schiedsrichter/ Schiedsrichterin persönlich gewürdigt. Hierbei wurde ein kurzer Ausblick getroffen, warum jeder einzelne durch seinen jeweiligen Verband nominiert worden ist.


Selbstverständlich durften Fotos der Geehrten sowie ein Gruppenbild hierbei nicht fehlen. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde noch ein wenig gefachsimpelt ehe noch ein kultureller Beitrag anstand. Der „preußische Kaffee- Schnüffler von 1756“ hatte dabei so manch wissenswerte, aber auch witzige Anekdote über uns Sachsen parat. Auch in diesem Jahr gingen Auszeichnungen des DFB-Ehrungsprojektes an verdienstvolle Sportfreunde aus unserem Fußballverband, welche insgesamt großes Engagement im Schiedsrichterwesen zeigten. In der U 50 ist der WFV von Torsten Aust vertreten.


Folgende Angaben haben uns bewogen, Torsten diese Ehre zukommen zu lassen.

Von Beginn an seiner ehrenamtlichen Tätigkeit ist Torsten für weitere SR eine tolle Unterstützung. Er ist ebenfalls als Pate im Patensystem für junge Schiedsrichter Betreuer und Ansprechpartner.  Auch nach Beendigung des Patenabschnitts der Jung-SR ist er ein vertrauensvoller Begleiter und Unterstützer der Jungschiedsrichter.

Nicht nur die Betreuung der jungen Sportfreunde, sondern auch seine direkten Ansprachen bei Vereinsfesten seines Vereins, wo er Spieler der Jugendmannschaften für das Schiedsrichterwesen gewinnen will, zeichnen sein Wirken aus.


Auch außerhalb des Schiedsrichterwesens steht er seinem Verein zu Veranstaltungen und Festen als Helfer immer zur Verfügung und unterstützt den Verein wo er kann.

Eine besondere Ehre ist die Nominierung für die Ü50 gewesen.


Mit Manfred Scholz konnten wir einen Sportkammeraden die Ehre zuteilwerden lassen, weil er gerade seine Jahrzehntelange Erfahrung im Fußball seinen Spielern und Trainern im Verein weitergibt.

Selbst in seinem mittlerweile erfahrenem Alter steht er immer noch für SR-Einsätze zur Verfügung und springt immer, wenn Not am Mann ist, ein.

Seit 1971 ist er treues Mitglied seines Vereins.


Quellen: SFV/WFV

21.03.2024 von Gojko Sinde



Comments


BEITRÄGE
bottom of page