top of page
  • AutorenbildGojko Sinde

Nach dem Kulturtag geht es um die Platzierungen

Aktualisiert: 6. Juli

Nach den Vorrundenspielen des Frauen- sowie des Männerturniers der Europeada fand am Mittwoch für alle Teilnehmer ein Kulturtag statt. Dafür fuhren die Mannschaften auf den Knivsberg nach Dänemark. Fünf Frauen der sorbischen Auswahlmannschaft hatten dafür die Tracht angezogen, zwei die niedersorbische und drei die sorbische katholische Tracht.

Zur offiziellen Begrüßung des Kulturtages sprach unter anderem auch Gösta Toft, der Vizepräsident für die deutsche Minderheit in Dänemark ist.

Weiterhin befanden sich auf dem Areal Informationsstände der einzelnen Minderheiten sowie von der FUEN. Außerdem wurden verschiedene Attraktionen wie zum Beispiel Bubble-Fußball oder Menschenkicker angeboten.

Danach begaben sich beide Mannschaften der Serbske mustwo zum gemeinsamen Fototermin. Als Kulisse wählten sie sich den Strand im nahen Harrislee aus. Für die sorbische Mannschaft der Frauen ging es weiter zu einer Trainingseinheit im dänischen Grænsehallerne, um sich auf das Spiel am Donnerstag vorzubereiten. Der Spielmodus ist schließlich so, dass die Frauenmannschaften jeder gegen jeden spielen. So haben die sorbischen Frauen am Donnerstag zwei Spiele, die mit nur einer Halbzeit ausgespielt werden. Die Frauen treffen auf Nordschleswig und Las Rumantschas. Am Freitag spielen sie gegen den FC DFK Oberschlesien und erneut auf Les Ladines.

 

Der Mittwoch der diesjährigen EUROPEADA war spielfrei und stand ganz im Zeichen des Austausches und der Präsentation der einzelnen Minderheiten. Dafür wurden alle teilnehmenden Mannschaften auf den Knivsberg in Hadersleben eingeladen. Der Knivsberg ist mit 100m die höchste Erhebung in Nordschleswig und für die dortige Region von historischer Bedeutung. Die deutsche Minderheit in Dänemark betreibt hier eine Bildungsstätte und das alljährliche Knivsbergfest ist der zentrale Treff der Nordschleswiger, bei dem Vertreter aller deutschen Bildungseinrichtungen und aller Altersklassen zusammenkommen, um in den verschiedensten Sportarten ihre Kräfte zu messen.

Nun wurde auf dem Knivsberg der traditionelle Kulturtag der EUROPEADA mit einem reichhaltigen Programm durchgeführt, an dem sich die Minderheiten mit eigenen, abwechslungsreichen Bühnenbeiträgen beteiligten und sich an verschieden Ständen präsentieren konnten. Die sorbische Mannschaft wurde hierbei lautstark von den Jänschwalder Blasmusikanten und den Frauen und Männern der beiden Jänschwalder Chöre unter der Leitung von Gerald Schön unterstützt. Höhepunkt ihres Auftritts war die gemeinsam getanzte und in sorbischer Sprache gesungene Annemariepolka. Sie und die vielen wendischen Trachten hinterließen beim internationalen Publikum einen bleibenden Eindruck und waren ein guter Anlass für so manchen grenzüberschreitenden Austausch.

Die sorbischen Mannschaften bereiteten sich am späten Nachmittag bereits auf die Platzierungsspiele am Donnerstag vor. So reisen die Frauen nach Apenrade/Aabenraa, wo sie ab 11:00 Uhr in einem Miniturnier zunächst gegen die heimischen Nordschleswigerinnen und gleich im Anschluss gegen die „Las Rumantschas“, die Vertrerinnen der Rätoromanen aus der Schweiz antreten. Die Männer fahren erneut ins nordfriesische Niebüll, wo um 15:30 Uhr die Partie gegen die Aromunen angepfiffen wird.

 

LIVESTREAM

4. julija 11°° Serbske mustwo Frauen vs. Nord Schleswig https://www.youtube.com/watch?v=ubZDPR95pCI

4. julija 12°° Serbske mustwo Frauen vs. Las Rumantschas https://www.youtube.com/watch?v=368Jld8onEs

4. julija 14°° Nordfraschlönj vs. Burgenlandkroaten https://www.youtube.com/watch?v=VW2Lh65BixE

4. julija 15:30 Serbske mustwo Herren vs. Armanamea https://www.youtube.com/watch?v=SgiWI-2qZRM

5. julija 14°° Serbske mustwo Frauen vs. FC DFK Oberschlesien https://www.youtube.com/watch?v=_kiApiytNN8

5. julija 15°° Serbske mustwo Frauen vs. Les Ladines https://www.youtube.com/watch?v=wD4x9RKmfLs

 

Quelle:



Comments


BEITRÄGE
bottom of page