top of page
  • AutorenbildGojko Sinde

Talente Ostsachsens beim SFV-Landestalenttag in Frankenberg

Am Samstag, dem 15. Juni, führte unter Leitung des DFB-Stützpunktkoordinators Jörg Wunderlich der Sächsische FV e.V. auf der Jahnkampfbahn in Frankenberg den Landestalenttag 2024 durch. Der traditionelle Saisonabschluss der Talentförderung als Sichtungstag ist ein wichtiger erstmaliger Vergleich der talentiertesten Fünfklässler*innen aus dem gesamten Freistaat. Diese haben sich zuvor in dezentralen Sichtungen der vier Regionen für diese Veranstaltung qualifiziert. Eingeladen waren knapp 90 Jungen und Mädchen der Geburtsjahrgänge 2012 und 2013 aus den sächsischen DFB-Stützpunkten, sowie der Nachwuchsleistungszentren aus Dresden, Chemnitz/Aue und Leipzig.


Mit dabei auch zwei Mädchen und 13 Jungen aus Vereinen des Westlausitzer und Oberlausitzer Fußballverbandes.

Bei anfangs regnerischen Bedingungen konnten die Fußballtalente ihr individuelles offensives und defensives Können in Spielformen „7 gegen 7“, sowie „3 gegen 3“ und „4 gegen 4“ den DFB-Stützpunkttrainern zeigen. Dabei waren auch einige Torhüter aus ganz Sachsen, die gesondert durch Torwarttrainer beobachtet wurden.


Auf insgesamt sechs Spielfeldern wurden jeweils fünf Spielrunden je Jahrgang durchgeführt, bei denen die Leistungen der Jungen und Mädchen je einzelner Spielrunde bewertet wurden. Am Ende des Landestalenttages 2024 zeichnete der DFB-Stützpunktkoordinator Sachsens, Jörg Wunderlich, 29 Spieler und vier Torhüter aus, die an diesem Tag den Trainerinnen und Trainern mehrfach sehr positiv aufgefallen sind.


Mit diesen Eindrücken, die in den nächsten Wochen, bzw. nach den Sommerferien individuell an den Stützpunkten ausgewertet werden, sowie den Leistungen bei weiteren Sichtungsveranstaltungen haben die besten Fußballtalente dann von August bis Oktober die Möglichkeit, sich für die zentrale Einschulungsüberprüfung vom 25.-27. November 2024 zu empfehlen, um ihrem Ziel, der Einschulung auf eine Sportbetonte Schule zur 7. Klasse zum Schuljahr 2025/26 ein Stück näher zu kommen.


Als Ausrichter für den Sächsischen FV sorgte das Trainerteam vom DFB-Stützpunkt Frankenberg für beste Bedingungen. Ein Dank geht auch an Regionaltrainer Uwe Juds, der den gesamten Spielplan mit stetig wechselnden Mannschaften auf wechselnden Feldern perfekt vorbereitet hatte.


SFV und Verantwortliche der DFB-Stützpunkte wünschen jetzt allen Trainerinnen und Trainern, den Talenten an den Stützpunkten eine erholsame, abwechslungsreiche Sommerpause.



コメント


BEITRÄGE
bottom of page